> Freizeit > Nationalpark

Nationalpark Bayerischer Wald

WILDNIS ERLEBEN IM NATIONALPARK


Ein absolutes Muss für jeden Urlauber im Bayerischen Wald ist unser Nationalpark. Im Tierfreigelände können Sie wieder eingebürgerte Tiere beobachten. Im Informationszentrum Hans-Eisenmann-Haus erfahren Sie Wissenswertes über den „Nationalpark“ und seine über 40-jährige Geschichte. Neben dem Haus wurde ein Pflanzen- und Gesteinsfreigelände angelegt, welches die Pflanzenwelt sowie die Entwicklungsgeschichte des Bayerischen Waldes präsentiert.
 


Hans-Eisenmann Haus

 

Das Informationszentrum vom Nationalparkzentrum Lusen ist täglich geöffnet und informiert über den ältesten Nationalpark Deutschlands und die anfangs schwierige Akzeptanz in der Bevölkerung.


 
Pflanzen und Gesteinsfreigelände

 

Auf einem etwa 4 Hektar großen Areal können Sie auf einem Rundweg mehr als 400 Pflanzen die typisch für unsere Region sind bewundern. Direkt daneben befindet sich das Gesteinsfreigelände bei dem sie viele Informationen über Steine aus dem Bayerischen Wald bekommen.


 
Baumwipfelpfad

 

Der Baumwipfelpfad, mit seinem 44 m hohen Baumei, eine der Hauptattraktionen bei uns im Nationalpark Bayerischer Wald.


 
Haus der Wildnis

 

Im Zuge der Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald 1997, wurde die Errichtung eines Informationszentrums - „Haus zur Wildnis“ - mit Tier-Freigelände im Zwieseler Winkel zugesagt. Neben dem Informationszentrum Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau, informiert das „Haus zur Wildnis“ seine Gäste über die Nationalparke Bayerischer Wald und Šumava, sowie über die umgebende Region beiderseits der Landesgrenze. Das spannende Thema "Wildnis" aber steht im Mittelpunkt.
 

 

NPPartner

 

BuchemitBaumpilzen